OEL – The Merging

The Merging

ØL sind fünf Jungs aus Frankfurt und machen nur das was sie wollen. In diesem Fall ist das Alternative Rock aus der etwas sanfteren Ecke. Das soll jetzt nicht nach einer Abwertung klingen, was ØL auf ihrem aktuellen Longplayer The Merging geschaffen haben kann sich auf jeden Fall hören lassen.

Möchte man einen Vergleich anstellen, fällt einem vielleicht das ein oder andere Mal The Calling ein, oder durch den Klaviereinsatz bei Lving For auch Coldplay. Etwas popig fallen die Songs schon aus, die Radiostationen hier zu lande würden Songs wie z.B. Radio ohne Gewissensbisse spielen.
Härtere Stücke sucht man vergebens, auch wenn Titel wie Here We Go Again eine brachialere Instrumentierung durchaus zulassen. Aber das ist halt nicht das Ding der Band, und persönliche Geschmäcker müssen hinten angestellt werden. Immerhin konsequent.
Bei einer Rockband dürfen Balladen natürlich nicht fehlen, mit Don´t Ask Why und dem Closer Let Yourself Go stehen hier zwei Exemplare zur Auswahl die leider nicht so recht beeindrucken können.
Dann doch lieber die rockigeren Nummern, hier werden schöne Strukturen und und mancher Earcatcher geboten die durch den charismatischen Gesang erst so richtig aufleben. Die Ecken und Kanten fehlen ein wenig, gern hätte das Album mal ausreißen können, mit einer gewagten Nummer. Somit ist es leider nur eine solide Rockplatte geworden.

MySpace | Album kaufen [1]

  1. Partnerlink []

Tags: ,