Skin Diary

Skin Diary

Aus Berlin kommt die Multikultiband (deutsch, sizillianisch, persisch) Skin Diary mit energiegeladenem Rock um die Ecke, welche sie auf ihren selbstbetitelten Longplayer gepresst haben. Die Scheibe soll im April erscheinen und bietet eine explosive Mischung rund um Frontfrau Jessica Jekyll. Die Gute hat kein Problem mit ihrer charismatischen Stimme gegen die meterhohen Gitarrenwände zu bestehen.

Die Songs gehen größtenteils also gut nach vorn, doch auch etwas ruhigere Töne gibt es zu hören. So könnte man sich den Closer Cocoonin` auch sehr gut im nächsten Tarantino-Soundtrack vorstellen. Ein nettes Cover hat es auch auf die Platte geschafft. Blondies Heart of Glass mal etwas anders interpretiert, hierzu gibt es auch schon den passenden Clip.

Das Album kann man auf der Website der Band schon ordern, downloaden und auch komplett anhören.

Tags: , , ,

  • http://www.popstars-2010.de/ Popstars

    Skin Diary’s Version von Blondie’s Heart of Glass hat echt was. Danke für den guten Tipp! Wenn alle Songs so cool sind, ist die Platte echt einen Kauf wert.

  • http://musik-legal-downloaden.de Gurkennudel

    Das Video ist jawohl einfach mal der Hammer! Stop-Motion-Optik mit echten Menschen, genial! Das Cover ist ganz nebenbei auch nicht schlecht 😉

  • Pingback: Skin Diary ::: Heart Of Glass // Blondie ::: Heart Of Glass « unikatautomat