Year Zero geht weiter

Wer nun glaubt nach der Veröffentlichung des Nine Inch Nails Albums Year Zero ist die Schnitzeljagd vorbei, der irrt. Es scheint jetzt erst richtig los zu gehen.
Es wurden Emails an die Käufer des Albums verschickt, von der Seite OpenSourceResistance.net, in der ein Zeit- Treffpunkt in Los Angeles ausgemacht war.

Stand under the big pig and follow the revolver across the street to the marked van. Knock twice. When you’ve got the stuff, get out of there fast. Don’t attract attention. Don’t be followed.

Aus diesem Van wurden dann so genannte Resistance Kits verteilt.

10 OSR fliers, 10 buttons, four stickers and one stencil, plus a host of materials (hat, bandanna and patch) emblazoned with the resistance logo, a sort of guerilla street team in a box.

In drei dieser Kits befanden sich zudem noch Handys. Nach einer unbestimmten Zeit werden sie klingeln und man erhält weitere Informationen.

Wie man sieht geht die Kampagne noch weiter, mit einem unglaublichen Aufwand. Man kann gespannt sein was da noch folgen wird.
[via]

Tags: , ,

  • http://chaoscantina.wordpress.com/ dori doreau

    ähm… so richtige news sind das aber nicht, das ist immerhin schon ca. drei wochen her, dass die besagten handys (btw mehr als 20) geklingelt haben… *g* das ergebnis kann man sich auf http://www.opensourceresistance.net/ als video in verschiedenen formaten anschauen.

  • http://www.alternative-music.org Cy

    Oh, danke für den Hinweis, da hab ich nicht aufs Datum geschaut. Nun ja, zumindest war die Aktion nach Veröffentlichung des Albums 😉

  • Pingback: FALK stands for FUCK ART - LETS KILL! » Fuck all that!