The White Stripes – Icky Thump

Icky Thump
5 Sterne

Nachdem mich Get Behind Me Satan im Vergleich zum grandiosen Vorgänger Elephant nicht so begeistert hat war ich natürlich auf den neusten Output der White Stripes gespannt. Auch wenn das letzte Album meiner Meinung nach nicht der absolute Hit war, traue ich den beiden auf jeden Fall zu mit Icky Thump alles wieder gut zu machen.

Der Titelsong gleich als Opener treibt mir schon ein Grinsen ins Gesicht, welches auch beim folgenden You Don´t Know What Love Is nicht verschwindet. Der Kopf nickt natürlich auch wie entfesselt, schön so. Conquest ist ein Coversong der Countrysängerin Patty Page bei dem man neben den deutlichen Drums auch noch wilde Trompetenklänge um die Ohren gehauen bekommt.
Neu im Sound der beiden ist nun der Dudelsack, welcher in Prickly Thorn, But Sweetly Worn und St. Andrew deutlich zu hören ist. Gibt dem ganzen gleich einen keltischen Einschlag. Richtig schönen Rock bekommt man nach dem Dudelsack-Ausflug in Little Cream Soda geboten und ein schönes Laut-Leise-Spiel bietet Rag&Bone.
Typisch Stripes ist I´m Slowly Turning Into You und A Martyr For My Love For You, wummernder Bass, das Orgelspiel und dann schön verzerrt einsetzende Gitarren. Im Closer Effect&Cause bekommt dann der Country auch noch seinen Platz auf dem Album.

Gesamt gesehen weiß Icky Thump absolut zu überzeugen, mich auf jeden Fall. Sie haben es wieder gut gemacht, brav so.

Tags: ,