Bela B. – Bingo

Bingo4 Punkte

So, hat der Herr Bela B. Felsenheimer nun auch endlich sein Soloalbum Bingo herausgebracht. Wurde ja auch Zeit. Nach dem sein Ärzte-Kollege Herr Urlaub inzwischen schon zwei Scheiben im Alleingang aufgenommen hat.

Erstes Plus ist schonmal die CD-Verpackung, erst wusste ich garnicht wie ich an die CD kommen sollte. Doch es war nur ein kleiner Zug am, mit einer kleinen Aussparung freigegebenen, Innenleben nötig. Und schon glitt auf einer Seite die CD und parallel dazu auf der anderen das Booklet heraus. Hab ich auch noch nicht gesehen sowas.

Musikalisch fängt das Album natürlich mit einem Intro an, in dem der Fürst sich selbst zu diesem tollen Werk gratuliert.
Im zweiten Song dann gleich zynisch-komischer Text mit guter Laune Rock.
Tag mit Schutzumschlag geht in ähnliche Richtung, mit etwas mehr Melodie im Refrain.
Mit Letzter Tag zieht er dann erstmal die Bremse, mit schön langsamer Melodie im Hintergrund wälzt sich der Song voran.
Charlotte Roche ist in 1. 2. 3. … zu hören, auch so ein Song den man lange im Ohr hat.
Weiter gehts mit mit einer schönen Ballade in der Bela auch seine sängerische Qualität zeigt. Über seine lieben Vampire singt der Graf natürlich auch, diesmal schnallt er ihm auch noch einen Colt um.
Als nächstes fällt einem Lee Hazlewood & Das erste Lied des Tages ins Ohr. Wunderbar tief die Stimme von Mr. Hazlewood, passt gut zu Bela.
Melancholisch wirds dann in Hab keine Angst, im Duett mit Lula. Der Song ist sicherlich Geschmackssache, mir gefällt er sehr gut.
Alles in allem überzeugen die langsameren, düsteren Stücke mich mehr als die rockigen Nummern. Mag sein das es sich dann doch wieder nach bekanntem Ärzte-Sound anhört.

Das Solo-Debüt von Bela kann sich sehr gut sehen lassen. Eine gute Mischung an rockigen Nummern und langsamen Stücken, die markante Stimme tut ihr übriges. Komische, sarkastische und düstere Texte, wie man es vom Fürsten erwartet.
Wem die Bela-geprägten Songs der Ärtze gefallen, der wird nichts falsch machen wenn er sich dieses Album zulegt.

Tags: ,

  • http://www.nachoundviewy.de Maddin

    Mir gefällt das Album auch sehr gut. Ich hatte meine Ansprüche für das Debutalbum sehr tief gesetzt und muss nun sagen, zu Unrecht. Richtig gute Musik, Farin Urlaub in Nichts nachstehend, vielleicht sogar einen Tick besser als dessen „Am Ende der Sonne“ oder „Endlich Urlaub“. Aber momentan bleibt die Singelauskopplung „Tag mit Schutzumschlag“ mein favourite… Hammer SonG!

  • http://www.planet-sabirewur.de Sabi

    Tach gesagt,

    also ich schließe mich den Meinungen voll und ganz an. Die Platte von Bela B ist echt hammer Geil. Trifft voll meinen Geschmack.
    Aber am besten finde ich sie immer noch wenn sie zusammen sind (alle 3 zusammen :grin:)

  • http://www.tschaba.de Rewur

    Wenn es euch allen so gut gefällt
    hab’s mir grad gekauft mal sehen wie es ist

  • http://www.alternative-music.org Cy

    Wenn das so weitergeht überholt der gute Bela noch die Chili Peppers 😀

  • Pingback: Bela ist (fast) Top - Alternative Music Blog