Tag Archive: Six Nation State

Six Nation State – dto.

Six Nation State
5 Sterne

Das selbstbetitelte Debütalbum von Six Nation State erschien am 14 September diesen Jahres. Das Album der Jungs, über die man leider herzlich wenig persönliches im Web findet, bietet atmosphärisch dichten Indie-Rock.

Beim Opener Can´t Let Go schlägt man zwar bei den ersten Sekunden die Stirn in Falten, dann jedoch macht sich ein Grinsen breit. Man hört die melodischen Gitarren und die charismatische Stimme die besonders bei den lauteren Passagen, wie zB bei Keep Dancing und So Long sehr gut zur Geltung kommt. Doch auch bei den etwas ruhigeren Songs weiß Six Nation State zu überzeugen, das folgende Caught In The Sun beweißt dies.
Taking Me Over ist ein schön treibender Song voller mitreißender Strophen und wunderbaren Gitarrenparts, und leider nach 2 1/2 Minuten auch schon vorbei. Eine knappe Minute länger schafft es dann I Hate The Summer aus den Boxen zu kriechen. Der ruhige Song setzt auf Chorgesang und psychidelische Gitarren, täuscht somit links an um am Ende mal richtig aufzudrehen und dann doch wieder ruhig auszuklingen.
Eine weitere Probe der Vielfalt der Band bekommt man bei Where Are You Now, der Song versprüht sofort positive Stimmung und man wippt automatisch mit dem Fuß oder Kopf. Weit aus agressiver kommen Sie dann wieder bei Up And Down, unterstützt von einigen Trompeten.
Nach dem meiner Meinung nach etwas schwachen Closer We Could Be Happy gibt es dann noch einen netten Hidden Track der schön verzerrte Gitarren und weitere Effekte bietet.

Six Nation State sind eine echte Überraschung für mich, das Album gefällt mir sehr gut, die Songs sind abwechslungsreich und leben mitunter von der charismatischen Stimme. Es gibt keinen Ausfall auf dem Album, und meiner Meinung nach nur zwei etwas schwächere Songs. Somit ziehe ich einen Punkt ab und glaube hier eine echte Perle gehört zu haben. Bin sehr gespannt auf die weitere Karriere der Jungs.

Website | MySpace